ARoS kauft Werk von Anri Aala an

Ab Freitag, dem 3. Juli können Besucher von ARoS die atemberaubende Ton- und Videoinstallation Take Over (2017) des albanischen Künstlers Anri Sala erleben. Das Werk ist Teil der Ausstellung Mythologies – The Beginning and End of Civilizations; es wurde mit großzügiger Unterstützung durch den Augustinus Fonds für die AroS-Sammlung erworben, und wird dort einen permanenten Platz in der Installationsgalerie des Museums auf Ebene 0 bekommen.

Dazu führt Oberinspektorin Lise Pennington, ARoS aus: „Wir freuen uns sehr, dieses Werk für unsere ständige Sammlung angekauft zu haben. Die Installationsgallerie ist in den letzten Jahren verändert worden, und mit Take Over kommen wir unserem angestrebten Ziel näher, der Installationsgalerie einen noch tiefer eintauchenden Charakter zu verleihen, wo Ton, Licht, Phantasie und Erinnerung angestoßen werden, wenn man sich von Raum zu Raum bewegt.“

Der Künstler und sein werk

Anri Sala (geb. 1974) wuchs unter dem kommunistischen Regime in Albanien auf. Er studierte u. a. von 1992 bis 1996 an der Albanian Academy of Arts. Künstlerisch arbeitet er grundsätzlich mit Video und Musik, und er verwendet die Musik häufig als zentrales Element in seinen Werken. Heute lebt er in Berlin.

Für Sala ist Musik mit kulturellen Bedeutungsschichten erfüllt, die sich im Lauf der Zeit und kontextabhängig ändern. Seiner Meinung nach spricht Musik emotional und inhaltlich breiter und auf mehr Ebenen an als Worte, und das ca. acht Minuten lange Werk Take Over ist ein Beispiel dafür.

Damit verdeutlicht Sala die Verbindung der beiden Nationalhymnen La Marseillaise und L’Internationale, und er hinterfragt u. a. das Verhältnis zwischen Gesellschaft und Individuum. Das Werk ist eine Mischung aus Klavier und elektronischer Musik. Eine frei stehende Glaswand teilt die Galerie in zwei Hälften, und die Projektionen sind auf ihren beiden Seiten zu sehen.

Mehr zu Anri Sala

Weitere Informationen bei:

Anne Riis

Communications Officer

T: 8730 6621 / 2888 4464 E: ari@aros.dk

Jens Henrik Daugaard

Communications Officer

T: 2888 4467 E: jehd@aros.dk